Demo
wunde1
  • Home
  • Service
  • SAfW & SGDV Richtlinien

Einsatz von Hautäquivalenten

Das Bundesamt für Gesundheit BAG hat im Anhang 1 der KLV festgehalten, dass Hautäquivalente durch die Krankenkassen vergütet werden, wenn sie gemäss den Richtlinien zum Einsatz von Hautäquivalenten bei schwer heilenden Wunden, die durch die SAfW und die SGDV erlassen wurden, eingesetzt werden.

Alle Dokumente zu diesem Thema finden Sie hier:

Richtlinien zum Einsatz von Hautäquivalenten bei schwer heilenden Wunden (vom 1. Juli 2013, Revision geplant am 1. Juli 2016)
Anerkennung von Ärzten, die zur Anwendung von Hautäquivalenten berechtigt sind (vom 1. Juli 2013, Revision geplant am 1. Juli 2016)
Processus de certification des médecins autorisés à utiliser des équivalents cutanés (version du 1er juillet 2013, prochaine révision prévue pour le 1er juillet 2016)
Antragsformular für die Anerkennung zum Einsatz von Hautäquivalenten bei schwer heilenden Wunden
Demande de certification pour utilisation d’équivalents dermique chez des patients porteurs de plaies chroniques
Richtlinien zum Einsatz von azellulären biologisch aktiven Materialien bei schwer heilenden Wunden (vom 1. Juli 2013, Revision geplant am 1. Juli 2016)
Directives pour l’utilisation des équivalents cutanés dans les plaies difficiles à cicatriser (version du 1er juillet 2013, prochaine révision prévue pour le 1er juillet 2016)

Der nächste Zertifizierungskurs findet am 21. November 2017 um 18 Uhr in Zürich statt. Nähere Informationen finden Sie hier>>

Die bereits registrierten Zentren finden Sie hier:
BAG Zentren

Offcanvas

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua.