Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

SAfW Wundkompendium

Wund Management Sonderheft 3/2012 · 7 Definition von Wunden Aktivierung der Blutgerinnungskaska- de. Am Ort des Substanzdefekts ent- steht ein Fibringerinnsel [13] (Abb. 7). Inflammtions- oder Exsudationsphase In der Inflammations- oder Exsuda- tionsphase steht eine lokale Entzün- dung mit Exsudation im Vordergrund (Die Bezeichnung Exsudation stammt vom lat. Begriff Exsudat = austretende Flüssigkeit): Es kommt im Gewebe zur Vasodilatation mit folgendem Wundö- dem. Makrophagen und Neutrophile wandern in den Fibrinpfropf ein und produzieren inflammatorische Zytokine (z. B. TNF-a, IL-1) und Wachstumsfak- toren (TGF-a und TGF-a, VEGF, FGF, PDGF ...). Dies führt zur Stimulation der Migration von Fibroblasten, Endothel- und Epithelzellen in die Wunde. Unter normalen Verhältnissen sollte diese Phase nicht länger als ein bis drei Tage dauern (Abb. 8). Proliferations- oder Granulationsphase In der anschließenden Proliferations- oder Granulationsphase kommt es zur Bildung von Granulationsgewebe, wel- ches ein Ersatzgewebe aus eingewan- derten Fibroblasten und neu gebildeten Kapillaren darstellt (20 % des Granula- tionsgewebes bestehen aus Kapillaren). Klinisch imponiert ein stark durchblu- tetes, rotes Gewebe, mit wenig Exsu- datbildung (Abb. 9). Zellulär finden sich Makrophagen, Fibroblasten und Endo- thelzellen in einer lockeren Matrix aus Kollagen, Fibronectin und Hyaluron- säure [10]. Bei sehr kleinen Wunden beginnt die Proliferationsphase schon nach wenigen Stunden. Sie dauert nor- malerweise vom vierten bis zum zwölf- ten Tag. Etwa ab dem sechsten Tag be- ginnt die Ausreifung der kollagenen Fa- sern (Abb. 10). Regenerations- oder Reparationsphase In der Regenerations- oder Repara- tions-Phase kommt es zur Bildung ei- nes Ersatzgewebes, der Narbe. In dieser Phase wird eine Abnahme des Flüssigkeitsgehalts beobachtet. Der Abbildung 8 Inflammationsphase (nach Singer [18]). Abbildung 9 Granulationsgewebe in einer Wunde in der Granulations- oder Proliferationsphase. Abbildung 10 Rhagaden (siehe Pfeile) bei einem chronischen Handekzem.

Seitenübersicht