Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

SAfW Wundkompendium

8 · Wund Management Sonderheft 3/2012 Definition von Wunden So wird von den einen eine Wunde be- reits nach drei Wochen fehlender Ab- heilung als chronisch bezeichnet [8], von anderen nach vier [12, 14] oder nach sechs Wochen [6, 19]. Für einige Autoren sollte man erst nach 3 Mona- ten ausgebliebener Heilung von einer chronischen Wunde sprechen [1]. In den Leitlinien der Deutschen Gesell- schaft für Phlebologie wird der Begriff chronisch gar nicht verwendet: Eine Wunde gilt nach 3 Monaten fehlender Heilungstendenz oder nach 12 Mona- ten fehlender Abheilung als „therapie- resistent“ [7]. Tatsache ist, dass in der medizini- sche Literatur der Begriff „chronische Wunde“ zwar weit verbreitet ist (mit über 36.000 Artikeln in Pub Med 2012), Durchmesser einer gut granulieren- den Wunde schließt sich zu einem Drit- tel ausschließlich durch Schrumpfung [13]. Im Gewebe entsteht eine Matrix aus Kollagen und elastischen Fasern so- wie Proteoglykanen. Diese Stoffe wer- den von Fibroblasten synthetisiert. Für die strukturelle Anpassung ist ein stän- diger Umbau des Gewebes notwendig, für den eiweißspaltende Enzyme (Pro- teasen) bedeutsam sind, die Matrix Me- talloproteinasen (MMPs). Oberfläch- lich erfolgt eine Deckung des Defekts durch Epithelzellen, die Epithelialisie- rung. Die Reparationsphase beginnt ab dem 12. Tag und kann mehrere Wo- chen dauern. | Akute Wunden – chronische Wunden Als akute Wunde kann man eine Wunde bezeichnen, die die oben aufgeführten Stadien regelrecht und komplikationslos durchläuft und innerhalb von 2–3 Wo- chen abheilt [12, 13]. Bei akuten Wun- den handelt es sich in der Regel um trau- matische Wunden, Verbrennungen oder chirurgische Inzisionwunden (Tab. 2). Als chronische Wunde kann man entsprechend Wunden definieren, die nicht innerhalb dieser Zeitspanne ab- heilen (Tab. 3). Viele Autoren definie- ren eine chronischen Wunde denn auch durch die fehlende Abheilung innerhalb einer bestimmten Zeit. Die Angaben über diese Abheilungszeiten variieren in der Literatur aber beträchtlich: Definition Quelle “Acute wounds refer to those wounds, such as burns other traumatic injuries and surgi- cally created wounds, that heal in timely fashion.” Li J, clin Dermatol 2007 [13, 18] “Acute wounds are defined as wounds expected to heal in the usual time with no local or general factor delaying healing (eg. burns, split-skin donor sites, bites, deep derma- brasio, postoperative guided tissue regeneration…) Vaneau M et al, Arch Dermatol 2007 [21] “Acute wounds normally proceed through an orderly and timely reparative process that result in sustained restoration of anatomic and functional integrity.” Lazarus GS, Arch Dermatol 1994/Wound Repair Regen 1994 [12] Definition Quelle „Als chronische Wunde werden alle Wunden bezeichnet, die nicht innerhalb einer phy- siologischen Abheilzeit von 2-3 Wochen epithelisiert sind.“ Gillitzer R, Hautarzt 2002 [8] “Slow healing is specified by defining a time frame (present for more than 4 weeks) to seperate chronic ulcers from acute wounds” Mekkes JR, Br J Dermatol 2002 [14] “Chronic wound: ongoing inflammation and proliferation after 6 weeks.” Téot L, European Wound Institute 2006 [19] „A chronic wound is defined as a break in the skin of long duration (> 6 weeks) or fre- quent recurrence.” Fonder M, J Am Acad Dermatol 2008 [6] „Als chronisch wird eine Wunde eingestuft, wenn eine sekundär heilende Wunde trotz kausaler und sachgerechter lokaler Behandlung innerhalb von 3 Monaten keine Ten- denz zur Heilung zeigt bzw. nach 12 Monaten nicht spontan abgeheilt ist.“ Dissemond J, Hautarzt 2004 [3] “Chronic wounds have failed to proceed through an orderly and timely process to pro- duce anatomic and functional integrity, or proceeded through the repair process without establishing a stustained anatomic and functional result.” Lazarus GS, Arch Dermatol 1994/Wound Repair Regen 1994 [12] “A chronic wound is a wound that does not heal in a timely fashion and has not respon- ded to conventional therapy” Eaglstein WH, Surg Clin North Am 1997 [4] “Chronic wounds are defined as wounds expected to take time to heal because of 1 or more factors delaying healing. Depending on the cause of the wound, wounds taking more than 4 to 6 weeks to heal are considered to be chronic” Vaneau M et al, Arch Dermatol 2007 [21] “Chronic wounds are, by definition, wounds, that have failed to progress through the normal stages of wound healing and therefore enter a state of pathologic inflammation. As a result, the healing process is delayed, incomplete, and does not proceed in a coor- dinated manner, subsequently resulting in poor anatomical and functional outcome.” Menke NB et al, Clin Dermatol 2007 [15] Tabelle 2 Definitionen einer akuten Wunde. Tabelle 3 Definitionen einer chronischen Wunde.

Seitenübersicht